Zwei limitierte Isokinator Sondermodelle

Isokinator-Modelle-2020

Mehr Widerstand, festere Zugschlaufen und weniger Gewicht

Diese beiden Sondermodelle sehen sehr edel aus und sie sind limitiert. Sie unterscheiden sich nicht nur durch die besonders schlichte Farbgebung von den Standard-Modellen. Diese 3 Unterschiede machen sie sehr begehrenswert:

11% mehr Widerstand durch optimiertes Federsystem

Das entspricht bis zu 100 Kilo beim Modell "Special" anstatt 90 Kilo wie bei Modell "Classic". Oder sogar ultimative 200 Kilo-Widerstand beim "Doppeldecker"-Modell "Black Beast". Der Isokinator "Green Giant" mit seinen 180 Kilo Widerstand wurde übrigens bisher noch von keinem unserer Athleten ausgereizt.

50% dickere Zugschlaufen erlauben ein noch festeres Zupacken

Das dickere Material liegt noch besser in der Hand, bleibt aber genauso vielseitig einsetzbar. Im Bild oben sehen Sie die Standard-Zugschlaufe, darunter die neue Schlaufe.

Isokinator-Schlaufen-2019-und-2020

16-20% weniger Eigengewicht macht die Geräte noch handlicher

Die Geräterückseite dieser Isokiantor-Modelle ist nicht mehr aus mattiertem Edelstahl wie die Standardmodelle. Die hier eigesetzte Aluminium-Legierung wird auch in der Luft- und Raumfahrt verwendet: Ca. 100 Gramm leichter und dennoch sehr robust. So konnte das Gerätegewicht deutlich reduziert werden und macht diese Modelle noch mobiler einsetzbar. Hier beispielweise die Rückseite vom Isokinator Special:

Isokinator-Special-Backside-02

Hier sind die beiden neuen Modelle noch einmal einzeln und von vorne.

Isokinator-Special-limited-2020xqP5qpFMig9KS

Isokinator Special mit 100 Kilo Widerstand

Im Grunde baugleich mit dem Isokinator Classic. Vielleicht wird auch er ein Klassiker. Aber lesen Sie hier die Details zu den Unterschieden.

isokinator-black-beast-solo

Isokinator Black Beast mit bis zu 200 Kilo Widerstand

Die ultimative Herausforderung für den Profi. Der "Doppeldecker" mit 2 Schiebern, die immer zusammen stufenlos verstellt werden.

 

PS. Unsere Stammkunden haben jetzt sicherlich einige Fragen, die wir hier auf einer speziellen FAQ-Seite beantworten möchten: FAQs Isokinator-Sondermodelle

PPS. Das andere Sondermodell Isokinator Spaceman ist übrigens auch etwas angepasst worden und ist so zu einem regelrechten Leichtgewicht geworden. (gut zu sehen auch im kleinen Video)


Bitte anklicken und die Zeichenfolge in das nachfolgende Feld eingeben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder. Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.

  • Referenzklasse

    Nach mehreren Trainingsjahren mit dem Modell Green Giant habe ich mich spontan und aus Motivationsgründen entschieden, in das limitierte Sondermodell zu investieren und kann an dieser Stelle eine klare Kaufempfehlung aussprechen.
    Im direkten Vergleich konnte beim "Black Beast" die Wertigkeit nochmals erhöht werden, die Verarbeitung ist tadellos, der optische Eindruck hervorragend. Ein echtes "Aha-Erlebnis" ist die Erfahrung mit den neuen Schlaufen, welche nun definitiv auch letzte Zweifel ausräumen. Das Material liegt erstklassig in der Hand, und durch die veränderte Druckverteilung an den Fäusten ist es möglich, den Muskel noch stärker zu beanspruchen. Bisher gab es nach meiner Erfahrung Übungen, bei denen aufgrund des Drucks in den Handflächen die Haltekraft der Hände vor der des beteiligten Muskels versagte. Dieses Problem ist mit dem neuen Schlaufensystem endgültig behoben, Kompliment.

    Besonders hervorheben möchte ich noch den Hinweis der Firma Koelbel, dass in Zukunft eine Nachrüstung des Green Giant mit den neuen Schlaufen angeboten werden kann. Ein solches Serviceverständnis würde man sich auch von anderen Herstellern wünschen, insbesondere in Hinblick auf den schonenden Umgang mit Ressourcen.

  • Die neuen Isokinator-Modelle erinnern...

    optisch an die Raumfahrtfilme der 60er, den damaligen Multi-Sporter von Herrn Koelbel und die s/w Serie Raumschiff Orion. Allerdings vollgepackt mit der (Trainings-) Technik von heute. Ich bin in Besitz des Isokinator Special und muss wirklich sagen: Das ist Hi-Tech pur! Was ich mir hierzu noch wünschen würde, wäre eine Trainingskarte ebenfalls in s/w mit einer realen Trainingsperson. So wie früher, mit den Kenntnissen von heute.

    Mit dem Gerät ist etwas ganz besonderes an Optik, Qualität und Wirksamkeit gelungen. Den Isokinator in seiner Ur-Form nochmals zu verbessern, hielt ich eigentlich so schnell nicht für möglich. Das hier ist Raumfahrtpräzision, die dann auch noch so funktioniert wie vorgestellt / gewünscht.

    "Alte" Fans der Trainingsforschung wissen genau was Herr Gert F. Koelbel sich hierbei gedacht hat...

Passende Artikel