Wie ein Isokinator Krafttraining die Gesundheit optimiert

"Mit dem Isokinator nach 36x Training zur Sport-Figur"

Die Universität Hannover beweist den Erfolg in Zahlen

Der Isokinator wurde sportwissenschaftlich getestet. Bereits ein 36-maliges Training (in 72 Tagen) erbrachten 38 Zentimeter neue sportliche Umfangmaße. Die Oberarme waren in dieser kurzen Zeit schon um 4 cm Umfang gewachsen, der Brustumfang um 10 cm, die Rückenbreite um 8 cm, der Schulterumfang um 7 cm usw. (Institut für Sportwissenschaft der Universität Hannover - seit kurzem Leibniz-Universität). Andere berichten über den Erfolg eines ganzen Jahres und erzielten zusammenaddiert bis zu 86 cm mehr! Die optische Wahrnehmung: Nach 5x Training bereits mehr fühl- und sichtbare Stärke. Nach 10x Training mehr sportliche Formen. Nach 36x Training ein athletisch geformter Körper.

Es gab sogar ein Lob der NASA: "Das Gerät ist eine interessante und wohlüberlegte Konstruktion."

Wie ein Isokinator durch Krafttraining die Gesundheit optimiert 

Trainierte Muskulatur liefert spezielle Botenstoffe an die inneren Organe. Und die sind wiederum Diener, Zubringer und Versorger der Muskulatur. Deshalb kräftigen sich innere Organe gleich mit, wenn diese auch nur ein Kilo mehr Muskelsubstanz zu versorgen haben.

Hier die Kurzfassung aller gesunden Einflüsse nach dem Stand der Sportbiologie

Ganze Organ- und Drüsenketten erwachen durch Botenstoffe aus der trainierenden Muskulatur aus dem geschrumpften und ungesunden Ruhedasein und werden regelrecht "entknittert". Sie gedeihen zu neuer biologischer Zusammenarbeit mit der Muskulatur. Auch - wie man sich nun denken kann - für gesteigerte Sauerstoff- und Durchblutungsraten im Gehirn und Gewebe. Sie erhalten ein größeres Lungenvolumen mit gut beweglicher Rippenmechanik (und keine unbewegliche Fassbrust im Alter). Sie bemerken eine kürzere Verweildauer der Nahrung im Verdauungstrakt (das Gegenteil einer trägen Verdauung). Der Bauch wird flach ohne Hungerkuren. Vorhandene Blutgefäße erhalten mehr Durchlass und neue bilden sich ("Kollateralen"). Es kommt zur erholsamen Mehrdurchblutung der Herzkranzgefäße. Ihre Fettverbrennung wird angeheizt, sogar mit Nachbrenneffekt über viele Stunden. Stresshormone werden schon während des Trainings abgebaut (z.B. Adrenalin). Optimierte Produktion von Sexualhormonen und anderer Hormone. Mehr Kraft und Ausdauer. Knochen und Gelenke, Sehnen und Bänder werden gestärkt, die Abwehrkräfte erhöht. Sie bemerken schon nach wenigen Trainingstagen bessere geistige Leistungen. Selbst für Anti-Aging gibt es den "Bio-Schalter" durch das richtige Training der Muskulatur (Siehe Body Report 2 über wissenschaftlich bestätigtes Anti-Aging). Es gibt kein noch so teures Medikament für all die gleichen Ziele. (vgl. Prof. Dr. phil. Dr. med. Dr. hc. Jürgen Weineck, Institut für Sportwissenschaft und Sport der Universität Erlangen-Nürnberg, in Sportbiologie 20 / 2010).

Solche Gesundheitserfolge waren schon immer in den Genen Ihres Körpers hinterlegt. Sie warten nur noch auf Ihren Entschluss, endlich mit dem Training anzufangen. "Nichts an der Muskulatur ist ohne Auswirkungen auf alles andere" ("Body-Engineer" und "Godfather of Fitness" Gert F. Koelbel).


Bitte anklicken und die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld eingeben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder. Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
Bestseller!