Die geheime Übung gegen Doppelkinn

Eine neue Halsmuskelübung von Koelbel! Gegen das ärgerliche Doppelkinn. Anwendbar gleich hier und heute: Nachdem Sie diesen Tipp gelesen haben.

Sagen Sie "Cheese" - wie beim Fotografen

Aber dann: Bilden Sie (allein im Badezimmer) einfach die typische Mundstellung nach, die beim Fotografen üblich ist, wenn er um ein lachendes Gesicht bittet ("Cheese"). Machen Sie die Unterlippen noch etwas eckiger. Prüfen Sie dabei im Spiegel nach, ob es Ihnen gelingt, dabei die gesamte vordere Halsmuskulatur anzuspannen: Bitte alle Sehnen und Muskeln unter dem Kinn bis hinunter zum Brustkorb und bis zu den seitlichen Schultern.

Kein Mensch hat gesagt, dass das im Spiegel gut aussieht. Aber es hat tolle Wirkungen auf ein Doppelkinn, wenn Sie diese Anspannung aufrecht erhalten und dabei Ihren Kopf l-a-n-g-s-a-m heben und senken - gegen die Spannung der Muskeln so tief und so hoch Sie kommen. 3 Sekunden aufwärts - 3 Sekunden abwärts! Morgens oder abends 12 mal! Man nennt das (typisch Koelbel!) ein isokinetisches Muskeltraining. Haltlose und wabbelige Halspartien erhalten damit wieder einen straffen Eigenspannungszustand. Sollte dann noch Fett mit im Spiel sein, kann eine kurze Diät den Rest übernehmen.

PS. Möchten Sie erfahren zum isokinetischen Trainingsprinzip, lesen Sie bitte hier über den Isokinator, der so alle Muskeln des Körpers trainiert und aufbaut: Isokinator Classic


Bitte anklicken und die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld eingeben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder. Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
Bestseller!