Eine neue Isokinator Übung für Schulter und Lat gleichzeitig

Isokinator-Schulter-Lat-bung

Bitte sofort testen: Eine neue Isokinator Übung für Schulter und Lat gleichzeitig.

Eine Übung für die V-Form des Rückens (Lat oder auch Latissimus Dorsi) und die Schultern gleichzeitig. Stellen Sie sich aufrecht hin und greifen das Gerät in den kurzen Schlaufen. Die gestreckten Arme werden leicht versetzt übereinander gehaltenen. Bilden Sie den Kraftblock, indem die rechte Hand nach oben zieht, die linke nach unten. Action: Der auf Dauerzug gehaltene Kraftblock wird nun mit gestreckten Armen bewegt. Die obere rechte Hand wird dazu bis mindestens Augenhöhe gehoben. Danach zieht die linke Hand bis das Gerät seitlich am Körper ungefähr die Gürtellinie erreicht. Der linke Arm sollte mindestens die senkrechte Position erreichen – besser noch 10-15 Grad mehr nach hinten, wie bei der Übung M1A um den Trizeps noch ein bisschen mehr anzuspannen. Die Goldkugeln müssen dabei konstant über den Holes bleiben. Die Aufwärtsbewegung dauert 2 Sekunden, die Abwärtsbewegung ebenfalls 2 Sekunden. Wiederholen Sie diese Übung 10 mal und wechseln dann sofort ohne Pause die Körperseite. Nun ist der linke Arm oben. Führen Sie so für jede Körperseite 3 Sätze durch. Gezählt wird immer in der oberen Position. Bei jedem Hochgehen einatmen. Bei jedem Heruntergehen ausatmen.

Anmerkung: Diese Übung kann Übung M4A und M5A gleichzeitig ersetzen. Durch den zusätzlichen Seitenwechsel ist der Zeitvorteil aber nur minimal. Doch die Muskeln profitieren durch die Abwechslung im Übungsprogramm. Versuchen Sie es und entscheiden Sie selber.

Hier noch das Video eines Kunden, der diese Übung beim einem Isokinator-Training in der freien Natur vorstellt:

Youtube:

 

Der Isokinator hat Griffschlaufen - und das ist gut so

Allgemein zur Griffhaltung: Der Superheld auf dem Bild greift die Schlaufen hier nur mit dem Daumen. Es sind natürlich auch andere Griffhaltung erlaubt - wie bei allen Übungen (außer Übung M1A). Es gibt dazu eine Vielzahl von Möglichkeiten, da nur dieses Schlaufenprinzip so vielseitig eingesetzt werden kann. Hier nur ein paar Beispiele: 1) Sie können mit den Fingern innen in die Schlaufe greifen, 2) oder mit der Handfläche innen und die Finger liegen außen, 3) oder nur mit den Daumen oder nur 2 Finger (Zeigefinger und Mittelfinger), wenn es Ihre Griffkraft erlaubt, 4) oder Sie legen die große Schlaufe um die Handgelenke und greifen dann zur Absicherung die Schlaufenstränge von außen, … Denkbar sind auch Kombinationen, bei der jede Hand die Schlaufen anders greift. Es wird immer eine komfortable Lösung für jeden geben, sodass auch bei höheren Widerständen keine Handschuhe nötig sein sollten.

Hier ein kleine Animation für Griff-Haltung 4:

Ein Griffbeispiel zeigt den Vorteil von Schlaufen


Bitte anklicken und die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld eingeben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder. Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.

  • Klasse Übung

    Hab ich sofort in meintrainig übernommen