Antwort erstellen
Training
Eingetragen am 2. March 2018, 09:41 Uhr

Meine Erfahrung nach einigen Jahren Training mit dem Isokinator ist, dass nur eine Übung pro Muskelgruppe nicht immer ausreichend sein kann.
Am Anfang sind die 7 Grundübungen absolut ausreichend. Jedoch um weiteren Muskelwachstum anzuregen, muss man über die Schmerzgrenze hinaus trainieren. Das gelingt mir man besten, indem ich 2 Übungen mit je 3 Sätze für jede Hauptmuskelgruppe mache.
Das sieht wie folgt aus:
M1a-M1b
M2a-M2c
M4a-M4c
M5b-M5d
M6a-M6b
Die Bauchmuskeln trainiere ich mit anderen Geräten.
Dieses Programm splitte ich auch nicht, da ich das Training unter eine Stunde absolviere.
Nach ca. 6-8 Wochen tausche ich immer wieder mal einige Übungen aus, um den Muskel zu schocken.
Wie ist Eure Erfahrung mit dem isokinetischen Training?

Eingetragen am 8. March 2018, 01:55 Uhr

Ich erreiche die "persönliche Schmerzgrenze " nur beim Maxima!krafttest.Lesenswert auch auf dieser Seite die Info " Training mit 70 % ... ".

Eingetragen am 8. March 2018, 02:35 Uhr

Auch : zum isokinetischen wäre auch die Ergänzung desomodromisch richtig.
Hierzu die Info auf dieser Seite : " Der Isokinator kombiniert ... ".

Eingetragen am 8. March 2018, 02:53 Uhr

Ansonsten : Auf den A Übungen aufbauen und mit anderen Übungsteilen aufstocken , je nach Plan.

Eingetragen am 8. March 2018, 03:32 Uhr

Bauch ? Was kommt zum Einsatz,nur mal so.Ich habe immer noch den Ab King Pro im Gebrauch.

Eingetragen am 9. March 2018, 08:59 Uhr

Bauchmuskeltraining: Ich benutze immer wieder gerne meinen alten Bullworker. Dazu kommen natürlich die "herkömmlichen" Übungen wie z.B. Crunches, Beinheben etc.

Eingetragen am 23. March 2018, 00:47 Uhr

Mhm, Zirkel und Tabata vermischt ? Wäre mein erster Gedanke.

Eingetragen am 23. March 2018, 01:11 Uhr

Wäre es zufiel,die Frage hier nach Übungsplan?

Antwort erstellen