Nur Problemzonen trainieren oder ein Ganzkörpertraining?

Mit jedem Gerät der Koelbel-Trainingsforschung erhalten Sie eine Trainingsanleitung. Das ist Ihr Ssystem oder Plan, dem Sie einfach folgen müssen, um das Gerät effektiv anzuwenden und die größtmöglichen Resultate zu erzielen.

Sie können selber steuern, auf welche Erfolge Sie großen Wert legen. Die Trainingsanleitung, geht auf Ihre Wünsche ein. Sie zeigt Ihnen welche Übung für welche Muskelgruppe und Körperpartie gut ist und gibt zusätzliche Tipps und Hinweise. 

Sie selbst stellen zusammen, was Sie an Ihrem Körper erreichen wollen! Vielleicht möchten Sie zunächst nur eine Problemzone in den Griff bekommen: ein schwacher Rücken, der immer wieder Probleme bereitet. Oder Sie wollen "einem Bauch zu Leibe rücken". Kein Problem.

Viele erkennen dabei schnell, wie gut ihnen das Training tut. Sie weiten dann das Trainingspensum aus, bis der ganze Körper so jeden zweiten Tag intensiv beansprucht wird. Das sind meist nur 6-7 Übungen und ein sog. Ganzkörpertraining ist schon erledigt. Niemand trainiert dabei länger als 45 Minuten, meist sind es sogar weniger als 25 Minuten. Das liegt an den speziellen Übungen, die den Körper gerade hoch-intensiv gefordert haben. Aber nicht der ganze Körper ist erschöpft, sondern immer nur die jeweils gerade trainierte Körperpartie. Das wohlige Brennen in den Muskeln signalisiert Ihnen dabei genau, welche Muskeln gerade gearbeitet haben. Und das tolle Gefühl "zum Bäume ausreißen" nach so einem Workout ist unbeschreiblich gut.


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.