Eine komplett neue Art zu trainieren

Hallo, ich bin 35 Jahre alt und war in der Vergangenheit eher unsportlich. Daran wollte ich etwas verändern und konnte mich im Frühjahr des letzten Jahres endlich dazu aufraffen. Ich habe meinen bisherigen Lebenswandel überdacht und wurde erst einmal Nichtraucher. Kurz darauf begann ich auch aktiv etwas für meinen Körper zu tun. Ich begann zunächst mit Eigengewichtsübungen wie z.B. Liegestütze, Kniebeugen und Crunches und hatte damit auch zuerst gute Erfolge. Nach einem guten Jahr gelangte ich hier aber an meine Grenzen. Ich wurde zwar immer sauberer in der Ausführung der einzelnen Übungen und konnte Gewicht abbauen, aber nach für nach nur noch die Anzahl der Wiederholungen steigern. Ich schaffte es dank verschiedener Apps und Motivation schließlich auf 50 Liegestütze am Stück, aber mir gelang immer noch kein einziger Klimmzug. Ich hatte einen verhältnismäßig schwachen Rücken den ich mit den Eigengewichtsübungen auch nur schwer erreichen konnte. Im Juni diesen Jahres bekam ich von meinem älteren Bruder seinen grünen Bullworker 2 geschenkt, den er selbst von unserem Onkel geerbt hatte. Da ich zunächst nicht glauben konnte das dieses Gerät noch funktioniert (ich habe mich als 7-8 jähriger damals daran versucht) googelte ich danach und stieß auf Artikel über den Erfinder Gert F. Koelbel und somit auch auf den Isokinator. Ich habe mir den Film dazu angesehen und mich über weitere Produkte der Trainingsforschung informiert. Über Ebay besorgte ich mir zunächst noch einen Powerman 3 und trainierte damit. Ehrlich gesagt störte mich der Piepston des Gerätes sehr, aber die Unverwüstlichkeit dieses Teils war nicht von der Hand zu weisen. So sah ich mir den Film zum Isokinator ein weiteres Mal an und haderte mit mir ob dieses Gerät für mich sinnvoll ist. Nachdem ich so einige Tage mit mir gerungen hatte entschloss ich mich dieses Teil mal auszutesten. Gesagt getan, ich habe morgens bestellt und am folgenden Tag hatte ich das Gerät bereits zu hause. Blitzlieferung! Ich öffnete das Paket, enthalten waren zwei Braune Papp-Umschläge. In dem einen Umschlag der Isokinator Classic, in dem anderen die Iso Hook Schlaufe welche ich gleich dazu geordert hatte. Außerdem waren enthalten: die DVD mit dem mir bekannten Film, eine Trainingsanleitung, ein Gut in Form Blackbook, das aktuelle Gut in Form Magazin, eine Garantiebescheiningung und die Rechnung. Ich hatte also erstmal 30 Tage Zeit zum testen und habe sofort angefangen zu trainieren. Ich muss sagen das ich Anfangs nicht auf die Ratschläge des Manuals hörte und so oft es ging trainierte. Ich wollte es schließlich testen und zwar richtig. Die Übungen M5D, M5F und M7A für den Rücken wurden meine Lieblings-Übungen(bis heute). Ich nahm das Gerät mit zur Arbeit und trainierte damit und auf Reisen begleitete es mich ebenfalls ab sofort. Ich war begeistert, da sich mir eine komplett neue Art zu trainieren erschlossen hat. Danke dafür! Da ich bei den Übungen M3B und M6B relativ schnell die 70 Kilo Marke erreichte entschied ich mich in den letzten Tagen meiner Testzeit für das Modell Green Giant und rief bei Koelbel mit der Bitte um Umtausch an. Diesem wurde anstandslos zugestimmt und so wurde mir der Green Giant per Blitzlieferung und einem Retourschein zugesandt, damit ich mein Training lückenlos fortführen konnte. Mittlerweile habe ich das Gewicht bei nahezu allen Übungen auf ein respektables Maß hochschrauben können (z.B. Übung M5D aktuell 60 Kg.) und die Veränderungen besonders am Rücken sind der Hammer. Die Klimmzüge mit denen ich vor wenigen Monaten noch Schwierigkeiten hatte sind mittlerweile auch kein Problem mehr. Ich möchte meinen Isokinator nicht mehr missen und kann ihn ohne Einschränkungen weiterempfehlen. Viele Grüße Jörg S.

Jörg S. per Email


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.